ESPORTNEWS

20.07.21, 15:55
The Yard und Face of the Franchise

Madden NFL 22: Cross-Progression zwischen Spielmodi

von Marco Wutz
Foto: Foto: EA SPORTS

The Yard, Superstar KO und Face of the Franchise kehren in Madden NFL 22 als Spielmodi zurück, EA SPORTS stellt Neuerungen für die Football-Erfahrungen vor.

The Yard wie auch Face of the Franchise (FotF) verfügen in Madden NFL 22 über gemeinsame sowie exklusive Klassen, denen Spieler ihren Avatar zuteilen können. Diese Überschneidung wurde genutzt, um beide Modi mit Cross-Progression auszustatten: Erfahrungspunkte aus The Yard sind für dieselbe Klasse ebenso in FotF nutzbar, verdiente Superstar X-Factor Abilities werden ebenfalls geteilt. Dies macht es Spielern einfacher, Fortschritte zur gleichen Zeit in mehreren Modi zu erzielen.

Beide Modi warten zudem wieder mit Einzelspielerkampagnen auf, wobei FotF die klassische Story eines Rookies auf dem Weg zum Draft erzählt, während The Yard ausgefallene Missionen mit Boss-Kämpfen auf teils sehr exotisch anmutenden Football-Feldern rund um den Globus bietet und als Koop-Modus gemeinsam mit einem Freund gespielt werden kann. Zahlreiche Belohnungen und Möglichkeiten der Individualisierung des eigenen Charakters sind ebenfalls Teil des Gameplays.

Mehr Möglichkeiten in Superstar KO

Der klassische Superstar KO-Modus ist ebenfalls im kommenden Ableger vertreten, wie üblich bietet er schnelle Football-Action mit diversen Möglichkeiten: Einzelmatches oder Teamkämpfe, verschiedene Spielziele und Belohnungen sollen die Spieler bei Laune halten. Erstmals sind hierbei authentische NFL-Teams und ihre diversen Stadien mit von der Partie, die im Laufe der Saison zusammen mit anderen Modi mit Roster-Updates versorgt werden, um sie aktuell zu halten.

Weitere News